SMUDA PHYSIOTHERAPIE

Wir begleiten Sie auf Ihrem persönlichen Gesundheitsweg!

Sie, der Mensch, der Patient stehen als Individuum für uns im Fokus. Individuell angepasst an Ihr Krankheits- und Beschwerdebild bieten wir Ihnen in unseren Physiotherapie-Praxen in Nürnberg-Langwasser ein sehr umfangreiches Therapiespektrum. Für unsere Physiotherapeuten steht neben Ihnen, eine ganzheitliche physiotherapeutische Behandlung mit einer ausführlichen Anamnese im Mittelpunkt. Diese bezieht den Körper von A bis Z aber auch von Kopf bis Fuß mit ein und nimmt Bezug auf inneren Organe.

Unsere sehr gut ausgebildeten Physiotherapeuten verfügen über ein fundiertes Wissen, sowie ein weites Spektrum an Behandlungstechniken und besonders viel Verständnis für die komplizierten Zusammenhänge im menschlichen Körper. Mithilfe von Maßnahmen der Physiotherapie versuchen wir gestörte physiologische Funktionen des Halte- und Bewegungsapparates zu regulieren oder präventiv, möglichen degenerativen Erkrankungen vorzubeugen.

Wir sprechen übrigens: auch polnisch und russisch

Malgorzata Smuda

Physiotherapeutin
Leitung der Präventionskurse
Leitung Rehabilitationssport

Gregor Smuda

Physiotherapeut
Praxisleitung
Fachliche Leitung
Heilpraktiker für Physiotherapie

Direktzugang zum Patienten

Normalerweise sind Physiotherapeuten den Anweisungen und der Diagnose des Arztes unterstellt und dürfen nur das therapieren, was verordnet ist!
Als Heilpraktiker für Physiotherapie haben wir die Qualifikation selbst Diagnosen zu erstellen und ohne ärztliches Rezept zu behandeln. Wir sind nicht unbedingt auf eine ärztliche Verordnung angewiesen, sondern dürfen die Erstdiagnose erstellen und eine eigenständige Therapie mit dem gesamten Repertoire unseres Wissens im Bereich der Physiotherapie ausüben. Als Patient im Privat-/Selbstzahlerbereich können Sie direkt zu uns kommen und nach einer ausführlichen Diagnose und Befunderhebung dann behandelt werden. Sprechen Sie uns an.

Physiotherapie 

Die Physiotherapie ist ein natürliches Heilverfahren, welches aktive und passive Bewegungen des Körpers zur Heilung und Vorbeugung von Erkrankungen nutzt. Unterschiedlichste Techniken dienen der Behandlung von Fehlentwicklungen, Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates sowie der inneren Organe und des Nervensystems.

Mit ganzheitlichem Blick auf Sie als Patient, Ihr Beschwerdebild und die Ursachen Ihrer Beschwerden stimmen wir das Angebot unserer Physiotherapie-Praxen individuell auf Sie ab. Das wichtigste Ziel Ihrer Behandlung ist für uns dabei der Erhalt, die Wiederherstellung und die Förderung Ihrer Gesundheit.

Das können wir Ihnen bieten:
  • Langjährige Erfahrung der Therapeuten
  • Andauernde und weitgefächerte Fortbildungen
  • Einfühlsame und kompetente Physiotherapeuten
  • Zielorientierte Zusammenarbeit
  • Vertrauensvolle Begleitung und Unterstützung auf Ihrem Weg zur Genesung
  • Freundliche und sehr gut ausgestattete Räumlichkeiten
  • Unsere Praxis besteht seit über zehn Jahren
Neurologische Krankengymnastik Bobath/ PNF
Neurologische Krankengymnastik Bobath/ PNF

Der Therapeut analysiert das Bewegungsverhalten eines Patienten im Vergleich mit physiologischer Bewegung, um dann gemeinsam mit dem Patienten Ziele für eine Verbesserung des Bewegungsverhaltens zu setzen und daraufhin die Behandlung zu planen. Die Methoden haben das Ziel, pathologisch veränderte Bewegungsabläufe wieder zu physiologischen (gesunden) Bewegungsabläufen zurückzuführen.

Physiotherapie/ Krankengymnastik
Physiotherapie/ Krankengymnastik

Physiotherapie hat das Ziel der Wiederherstellung der physiologischen Funktionen. Sie ist eine Form des spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

Manuelle Lymphdrainage
Manuelle Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine wirkungsvolle Entstauungstherapie, bei der durch sanfte Griffe, Druck- und Entspannungstechniken der Fluss der Lymphe im Körper angeregt wird.

Manuelle Therapie
Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist eine besondere Form der Physiotherapie.

Sie dient der Behandlung von reversiblen Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Mit speziellen Handgriffen und Techniken versucht der Therapeut, Störungen im Zusammenspiel von Gelenken, Muskeln und Nerven zu behandeln.

Klassische Massagetherapie
Klassische Massagetherapie

Massagen dienen der Beseitigung von Muskelverspannungen und fördern Durchblutung und Stoffwechsel. Sie sorgen für Schmerzlinderung bzw. -freiheit. Es entsteht ein gesteigertes Wohlbefinden.

Bindegewebsmassage
Bindegewebsmassage

Bei der Bindegewebsmassage versucht man die Spannungsunterschiede im Bindegewebe der Unterhaut zu beheben. Es wird die Spannung im Bindegewebe ertastet, beurteilt und anschließend therapeutisch ausgeglichen. Es werden hierbei Haut-, Unterhaut- und Faszientechnik zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt. Die Bindegewebsmassage wird hauptsächlich eingesetzt, um spinale und periphere Gelenkfunktionsstörungen, Arthrose und rheumatische Erkrankungen, Nervenwurzelschmerzen, Ischialgien und Neuralgien zu behandeln.

Kiefergelenkstherapie CMD
Kiefergelenkstherapie CMD

Bei craniomandibulärer Dysfunktionen (CMD) handelt es sich um muskuloskelettale Beschwerden, die sich von ähnlichen Problemen in anderen Körperbereichen nicht nur durch ihre Lokalisation im Kiefer- Gesichts- Bereich unterscheiden.

Patienten mit Erkrankungen des Kiefergelenkes sind keine Seltenheit: muskuläre Dysbalancen, Störungen der bindegewebigen Matrix, Fehlstatik oder Stressbelastungen können bei verzögerter oder falscher Behandlung zu dramatischen Funktionseinbußen des Kauorgans führen. Oft genug entstehen daraus chronische Krankheitsbilder, die zu einer ernsten Belastungsprobe werden.

Schröpfen
Schröpfen

Ein traditionelles Therapieverfahren, bei dem auf einem begrenzten Hautareal ein Unterdruck aufgebracht wird.

Die Schröpfgläser werden direkt auf die Haut gesetzt.

Moxatherapie
Moxatherapie

Die Moxatherapie stammt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie ist eine Art Akupunktur und wird deshalb auch Wärmepunktur genannt. Überall dort, wo ein sogenannter Leerezustand herrscht und Wärme willkommen ist, kann Moxa Hilfe bringen.

Triggerpunkttherapie
Triggerpunkttherapie

Die Triggerpunkttherapie hat als Ziel die Beseitigung sogenannter „myofaszialer Triggerpunkte“. Diese sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können.

Atemtherapie
Atemtherapie

Eine Atemtherapie ist eine wirkungsvolle Methode, Störungen der Atmung zu behandeln.
Der Atem beeinflusst sämtliche Funktionen in unserem Körper.
Eine Atemtherapie ermöglicht dem Patienten, Körperfunktionen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Elektrotherapie
Elektrotherapie

Medizinische Anwendung von elektrischem Strom (Elektrostimulation), der von einem speziellen Elektrotherapiegerät erzeugt und über Elektroden dem Patienten zugeführt wird. Dabei behandelt der Physiotherapeut ein oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen.

Ultraschalltherapie
Ultraschalltherapie

Die Ultraschalltherapie ist ein Teilbereich der Physikalischen Therapie bzw. der Elektrotherapie und beschreibt ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels Ultraschall. Dabei wird mithilfe von Schallwellen Wärme erzeugt.

Kinesiotape
Kinesiotape

Die Behandlung erfolgt durch das Aufbringen von elastischen Klebebändern auf Baumwollbasis direkt auf die Haut. Dort verbleiben die Klebestreifen zwischen einigen Tagen und bis zu einer Woche. Die Wirkung beruht auf der direkten Stimulation der Hautrezeptoren und zum anderen auf einer wellenförmigen Gewebeanhebung unter dem Band. Dies erhöht die Blut- und Lymphzirkulation.

Flossing
Flossing

Wenn die Bewegung eingeschränkt ist und etwas wehtut, kommt Flossing zum Einsatz!

Beim Flossing wird mittels eines speziellen Gummibandes Gewebe abgeschnürt. Dadurch werden alle fließenden Ströme in diesem Bereich unterbrochen. Zudem wirkt ein enormer Druck von außen auf alle Strukturen der betroffenen Stelle. In diesem Zustand wird die Struktur dann möglichst aktiv bewegt. In der Folge lösen sich Adhäsionen und unphysiologische Cross-Links bis in die tiefsten Schichten.

Löst man das Band wieder, wird der komplette Bereich kräftig durchgespült, Lymphe beispielsweise besser abtransportiert, es kommt – wortwörtlich „wieder Leben hinein“.

Fußreflexzonenmassage
Fußreflexzonenmassage

Eine Druckbehandlung, bei der Druck auf ganz gezielte Bereiche des Fußes ausgeübt wird. Durch den Druck werden Akupressur-Punkte bedient.

Extensionen
Extensionen

Extension bedeutet soviel wie “Ziehen, Auseinanderziehen”. Dementsprechend wird bei dieser Methode mit Zugkraft auf die Muskeln und Gelenke des Patienten eingewirkt – eine Form des gezielten Streckens und Dehnens, welches sehr intensiv sein kann. Ziel ist wie bei allen physiotherapeutischen Maßnahmen eine Verbesserung der Beweglichkeit, eine Mobilisierung nach verschiedenen Krankheiten oder Eingriffen sowie eine Minderung chronischer Schmerzzustände, beispielsweise durch eingeklemmte Nervenbahnen.

Eistherapie
Eistherapie

Die Eistherapie erfolgt in Form von Eispackungen oder durch Einreibungen mit Eislollys. Die Kälte bewirkt eine Dämpfung der Entzündung und Schmerzlinderung.

Fango
Fango

Eine warme Fango-Packung regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Muskelschmerzen und Schmerzen in den Gelenken sollen kuriert werden, Sehnen und Bänder sollen sich besser dehnen lassen. Das Immunsystem soll durch eine Fango-Packung gestärkt und der Blutzuckerspiegel gesenkt werden.

Wärmetherapie
Wärmetherapie

Bei der Heißluft-Behandlung erwärmt Infrarotlicht (“Rotlichtlampe”) die Gewebetemperatur. Die Gefäße erweitern sich, die lokale Durchblutung wird erhöht und damit der Stoffwechsel angeregt. Die Heißluft dient als Vorbereitung für physiotherapeutische Behandlungen.

Referenzschreiben
Referenzschreiben

Einige Referenzschreiben

Osteopathie

Für den Bereich Osteopathie haben wir  eine langjährige Partnerschaft mit dem Heilpraktiker und Physiotherapeuten Herrn Michael Geißbauer. Er behandelt Patienten sowohl in unseren Räumlichkeiten als auch in seiner Praxis in Altdorf.

Michael-Geißbauer-Logo
Junge Frauen beim Pilates-Training

Prävention

Die gesetzlichen Krankenkassen haben sich zum Ziel gemacht, den Gesundheitszustand ihrer Versicherten zu verbessern und gesundheitlichen Beeinträchtigungen rechtzeitig vorzubeugen anstatt dies später kostenintensiv zu kurieren. Erwachsene erhalten einen Teil der Kurskosten bis zur maximalen Erstattungshöhe zurück.

Pilates

Die Pilates-Methode besteht aus verschiedenen Übungen und wird als reines Mattentraining ausgeführt. Die sanften und fließenden Bewegungen werden mit einer bestimmten Atemtechnik kombiniert und unter höchster Konzentration durchgeführt. Somit bildet Pilates ein ganzheitliches Trainingskonzept. Durch die Mischung aus Kräftigung und Dehnung der Muskulatur werden Verspannungen gelockert und die Wirbelsäule sowohl mobilisiert, als auch stabilisiert. Bestehender Stress wird während des Trainings abgebaut und das Körperbewusstsein wird gestärkt. Die Qualität steht vor der Quantität der Übungen!

Das Pilates-Trainingskonzept ist für jeden geeignet, da der Schwierigkeitsgrad in der Gruppe auf jeden Einzelnen individuell angepasst werden kann.

Zielgruppe

Alle, die Übungen auf der Matte ausführen können und durch das Erlangen einer kräftigeren und tiefliegenden Muskulatur ihre Haltung und Beweglichkeit verbessern möchten.

Kurse
Pilates

MONTAGS:  17:00 – 18:00 und 18:30 – 19:30
DIENSTAGS:  18:30 – 19:30 und 19:45 – 20:45
NEU ab 19.12.2019
DONNERSTAG: 18:00 – 19:00
KURSGEBÜHR: 100 € / 9 x 60 Min.
TEILNEHMER: 10 Personen / Gruppe

Pilates-Instruktorin: Malgorzata Smuda

Rehabilitation

Rehabilitationssport – kurz Rehasport:

Langfristiges therapeutisches Bewegungsangebot

Der Rehabilitationssport ist eine für behinderte und von einer Behinderung bedrohte Menschen entwickelte Leistung mit dem Ziel, die Betroffenen auf Dauer in das Arbeitsleben und in die Gesellschaft einzugliedern. Es ist eine ergänzende Maßnahme zur medizinischen Rehabilitation. Es handelt sich hierbei um eine ergänzende Maßnahme nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 des Neunten Buch Sozialgesetzbuch und wird primär von den Krankenkassen mit dem Ziel „Hilfe zur Selbsthilfe“ zur Verfügung gestellt und über einen begrenzten Zeitraum bewilligt. Die Kostenträger für Rehabilitationssport können die Rentenversicherung, die Krankenkasse oder die Unfallversicherung sein. Der Bewilligungszeitraum beträgt in der Regel 18 Monate – 50 Übungseinheiten. Die Leistung erfolgt außerbudgetär, so dass das Heilmittelbudget des Arztes nicht belastet wird!

Geeignet für Rehasport sind Menschen aller Altersklassen mit einer orthopädischen oder internistischen Erstdiagnose.

Ziele des Rehasports:

  • Ausdauer und Kraft stärken
  • Koordination und Flexibilität verbessern
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Hilfe zur Selbsthilfe bieten
  • Eigenverantwortung stärken
  • Teilnehmer motivieren, auch nach dem Reha-Sport weiter Sport zu treiben
  • Erfahrungsaustausch unter Betroffenen
Kurse
Rehasport

DIENSTAG:  16:00 – 16:45
DONNERSTAG:  10:30 – 11:15

Anmeldung telefonisch oder in der Praxis

Wir freuen uns auf Sie.

Jobs

Ein sympathisches Team freut sich auf Ihre Bewerbung, ob mit langjähriger Berufserfahrung oder gerne auch Berufsanfänger.

Stellenangebot
Physiotherapeut (m/w)

Physiotherapeut (m/w)

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir Verstärkung für unser Team bei sehr guten finanziellen Konditionen.

Wir bieten:

  • eine unbefristete Vollzeitstelle mit fairen Arbeitsbedingungen
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem hohen Maß an Eigenständigkeit
  • ein angenehmes Arbeitsklima
  • nach der Probezeit haben Sie bei einer 40-Stunden-Woche Anspruch auf 3 Tage Fobiurlaub und einen finanziellen Zuschuss
  • nach 2 Jahren Betriebszugehörigkeit erhöht sich der Fobiurlaub für zertifizierte Fortbildungen (MT, PNF, Vojta, Bobath und MLD) um 5 Tage und auch der finanzielle Zuschuss deutlich
  • nach 2 Jahren Betriebszugehörigkeit besteht die Möglichkeit ein Firmenfahrzeug auch privat zu nutzen (Benzinkosten werden durch die Praxis gedeckt)
  • jeder Mitarbeiter erhält zusätzlich eine GivveCard in Form einer Mastercard, auf die monatlich Beträge eingezahlt werden, das ist als Weihnachtsgeld zu sehen
  • wöchentlich steht Ihnen 1 Stunde OT (Office Time) zu (bezahlte Arbeitszeit). In dieser Zeit können sogenannte Büroarbeiten erledigt werden, d.h. z.B. den Planer vervollständigen oder die Verordnungen auf Richtigkeit prüfen etc.

Ihre Aufgaben:

  • Behandlung von Patienten in unseren Praxisräumen, bei Hausbesuchen und in sozialen Einrichtungen

Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail an gregor.smuda@praxis-smuda.de oder per Post.

Kontakt

Hans-Fallada-Str. 76
90471 Nürnberg
Sie finden uns auch im BRK Seniorenheim am Langwassersee, Hans-Fallada-Straße 46
Tel: 0911 818 999 1
Fax: 0911 818 999 0
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
von 8:00 – 18:00 Uhr,
sowie Termine nach Vereinbarung



Menü